Unsere Vorfahren begingen Samhain zum 11. Neumond im Jahr. Das Fest der Ahnen, die Rückverbindung zu unseren Wurzeln.

Wer bin ich und woher komme ich?
Was macht mein persönliches SEIN aus und was gehört wirklich zu mir?
Vieles wurde uns anerzogen, wir haben gelernt wie wir zu sein haben um geliebt zu werden. Doch was bleibt wenn wir all das ablegen, wenn wir die sind, die wir wirklich sind? Ohne Schein und Maskerade...
Nun beginnt das Winterhalbjahr. Unsere Ahnen nutzten diese Zeit für den Rückzug, Einkehr in die eigenen vier Wände, Rückbesinnung auf sich selbst, Ruhe und Stille... Es ist ja schon fast Ironie, dass wir es dieses Jahr unseren Ahnen gleich tun müssen oder vielleicht sogar dürfen?
Was geschieht, wenn du dies nun annimmst und die Zeit nutzt, für DEINEN Rückzug? Du darfst hinsehen was zu dir gehört und was nicht? Was darfst du abgeben, darf sterben und was bleibt und wird zur Wintersonnwende neu geboren? Neumond ist eine gute Zeit für einen Neubeginn. Aber hast du nicht jeden Tag die Wahl welchen Weg du gehen willst?
Du kannst dich jeden Tag NEU entscheiden für DEINEN Weg und wie DU ihn gehen möchtest.

Rezepte und Ideen von A-Z

Glückskräuterrezepte

Geschenke aus Wildkräutern

Glückskräutershop

Glückskräuterportraits

Glückskräuterportraits

Gedanken im Blog

Mein Blog