Herzlich Willkommen im März!
Endlich ist die Sonne stark genug, um den letzten Schnee weg zu küssen. Gut behütet im Schoß von Mama Erde und sanft zugedeckt vom Schnee konnten die Keime wachsen und nun strecken sie ihre Blättchen durch die Erde. Sie haben genug Kraft gesammelt, um nun hervorzusprießen, die sichere Höhle zu verlassen und nach außen zu gehen. Nun können auch wir die gesammelten Energien des Winters gut nützen, um unsere Innenschau zu beenden. Vieles ist die langen Wintermonate in uns gereift, keimte und darf jetzt nach außen dringen. Dafür braucht es nun unser bewusstes und sanftes, manchmal aber auch tatkräftiges zuTUN.

Die Energie, die von der Natur rund um uns versprüht wird, die uns mitreißt, wenn wir uns darauf einlassen, das Wachsen im Garten, das Singen der Vögel, die Melodie des Windes ruft uns das Frühlingserblühen auch in uns zu erwecken. Aktiv werden, ist das Motto des Frühlings! Jetzt ist die Zeit, um neues zu erlernen, Vorhaben in die Tat umzusetzen, kreativ zu sein, Pläne zu schmieden, und, und und... Denn die Kraft des Neubeginns überträgt sich von der Natur auch auf uns.

Wir befinden uns in der Fastenzeit und auch wenn du mit kirchlichen Ritualen wenig anzufangen weißt, ist es ein idealer Zeitpunkt den Körper zu entgiften, zu entschlacken und dabei vielleicht ein paar Pfunde loszuwerden. Es ist auch interessant festzustellen, was brauche ich tatsächlich und oft stellt man erst durch Verzicht fest, was man wirklich benötigt, um gut zu leben. Man sagt, dass ab dem Brigid-Fest (Lichtmess 1./2.2.) eine gute Zeit ist, um mit Kräutern zu entschlacken und ab dem Frühlingsbeginn (21.3.) eine gute Zeit ist, um mit Kräutern den Körper wieder Kraft zu geben. Alles was du dazu brauchst wächst bald in großen Mengen rundherum Brennnessel, Löwenzahn, Bärlauch…

Die Energie des Jahreskreisfestes Ostara, der Frühlingstagundnachtgleiche am 21.03. wird immer mehr spürbar. Es geht um Gleichgewicht, ein von vielen erstrebter Zustand, der doch selten lange währt. Auch hier ist es nicht von langer Dauer, denn Ostara markiert einen Wendepunkt, die Tage werden länger und es kommt mehr Licht, Sonne, Wärme und Energie - für die Natur und auch für uns. Die Frühlingsgöttin, die germanische Göttin Ostara die dem Osterfest ihren Namen gab, zieht übers Land. Die Göttin des Lichts und des wiedererwachten Frühlings erweckt die Lebenskraft in der Natur und auch in uns Menschen – wenn wir uns darauf einlassen!

Normalerweise würde ich bald mit meinen Glückskräuterwanderungen starten, doch das klappt noch nicht so ganz. Der erste Termin ist nun für den 9. April geplant und ich nehme euch jeden Monat mit auf Entdeckungsreise. Ich zeige euch die 5 typischen Wildkräuter des Monats, du erfährst viel über Kräuter aber auch über die Natur, Jahreskreisthemen und die GlücksZEITQUALITÄT des jeweiligen Monats.
Für den Wilde Weiber erWACHsEN-Tag am 24.04. gibt es noch 2 freie Plätze, vielleicht warten sie auf dich? Nähere Infos findest du auf meiner Website.

Ich freue mich, wenn wir uns hoffentlich bald wieder ganz echt in der Natur begegnen und wünsche euch einen wunderschönen Monat März 😊

Rezepte und Ideen von A-Z

Glückskräuterrezepte

Geschenke aus Wildkräutern

Glückskräutershop

Glückskräuterportraits

Glückskräuterportraits

Gedanken im Blog

Mein Blog