Manchmal gibt es so Tage, da weiß man dann eigentlich gar nicht mehr was man sagen soll...

Dann gehe ich am liebsten in die Natur oder koche oder rühre in der Salbenküche oder verarbeite Kräuter. Am besten etwas, das mich erdet, mich bei mir bleiben lässt und mich beruhigt. Gut, dass ein lieber Mensch bald Geburtstag hat, da habe ich ein paar feine Räuchermischungen als Geschenk zusammengestellt. Räuchern kann dich gerade jetzt sehr unterstützen, zu dieser Jahreszeit, in diesem ganzen Tohuwabohu in dem wir uns befinden: Je nach ausgewählten Kräutern, beeinflusst es deine Stimmung und dein Wohlbefinden. Es reinigt deine Räume auf allen Ebenen, feinstofflich wie auch grobstofflich. Die Verbindung zu deiner Seelenebene wird erleichtert. Vertraue beim Räuchern deinem Bauchgefühl, du kannst nicht viel falsch machen. Wähle die Kräuter, die dich intuitiv ansprechen. Weniger ist jedoch mehr, mische nicht zuviele Kräuter. Ein Kraut alleine reicht, mehr als drei nehme ich normalerweise nicht bei meinen Mischungen. Ich habe mit einem Räucherstövchen zu räuchern begonnen und liebe dieses noch immer sehr. Vielleicht ist das auch etwas für dich?