Herzlich Willkommen

auf meiner Website. Schön, dass DU vorbei schaust!

" Es hat einen Grund, dass wir uns der Natur zuwenden, wenn wir uns selbst suchen." (Verfasser unbekannt)

Meine Suche nach mehr Glücksmomenten im Leben hat mich zu den Wildkräutern geführt. Die damit verbundene Zeit in der Natur, die einhergehende Verbindung mit Mutter Erde und das Wiederentdecken des alten Wissens im Jahreskreis hat mich dahingeführt, das Glück im und am Leben wieder mehr schätzen zu lernen.

Ich lade dich ein, mich auf meiner Reise zu begleiten, sei es online oder im echten Leben.

Viel Spaß und Freude beim Stöbern auf meiner Website und viele Glücksmomente wünscht Dir

Sabine

 

 

Bitte beachten

Mit meinen Beiträgen möchte ich euch Tipps zu einer natürlichen und nachhaltigen Lebensweise geben. Es ist mir ein Anliegen, über die Verwendung von Kräutern als LEBENSmittel und in der Volksheilkunde zu erzählen.

Sämtliche Rezepte, Beiträge, Tipps und Inhalte wurden von mir sorgfältig recherchiert, diese erfolgen jedoch ohne Gewähr. Da auch natürliche Zutaten und Rohstoffe bei gesunden Menschen Allergien, Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen auslösen können, besteht keinesfalls Anspruch auf Vollständigkeit und/oder Richtigkeit im schulmedizinischen Verständnis. Bitte handelt eigenverantwortlich im Umgang und der Einnahme von Kräutern und klärt es ggf. vorab mit eurem Arzt oder Heilpraktiker ab.

Vor allem für Schwangere, Kinder und Allergiker sind nicht alle Kräuter empfehlenswert, bitte informiert euch entsprechend. Es wird von mir keine Haftung für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus meinen Anregungen entstehen, übernommen. 

Da hab ich euch vom Frühling erzählt und dann erwischt es uns doch nochmal eiskalt, so richtig mit Schnee!
Aber wisst ihr was, dem Scharbockskraut ist das "wuascht".

Dem macht so ein bisschen kalte Füße gar nichts aus, ist es doch der erste Frühjahrsblüher, der großflächig an schattigen, feuchten Plätzen zu finden ist - bei mir wächst es unter der Hecke.

Es gehört zur Familie der Hahnenfuchsgewächse und ist somit für uns eigentlich tabu, da diese giftig (!!!) sind. Jedoch steigt der Gehalt an Giftstoffen beim Scharbockskraut erst mit der Blüte. Das bedeutet, dass das Kraut VOR der Blüte gegessen werden kann. Man kann es in Maßen genießen, in etwa eine Handvoll Blätter pro Tag als Erwachsener. Sobald es zu blühen beginnt, heißt es aber auf alle Fälle - HÄNDE WEG davon!!

Das Scharbockskraut besitzt einen hohen Gehalt an Vitamin C und gilt in der Volksmedizin als blutreinigend und vitaminreich. Daher war es bei unseren Vorfahren auch sehr begehrt, da diese im Winter keine Rundumversorgung wie wir besaßen. Viele von ihnen hatten nach dem Winter Mangelerscheinungen oder waren von Skorbut, einer Vitaminmangelkrankheit betroffen. Von Skorbut leitet sich auch der Name Scharbock ab, denn dieses Kraut hat ihnen gegen die Krankheit geholfen.

Früher lebten die Menschen noch von und vor allem mit der Natur. Sie wussten sich mit den Schätzen und Kräften der Natur wunderbar selbst zu helfen, versorgen und auch heilen! Diesen Weg, zurück zur Natur versuche ich zu gehen und die Wildkräuter sind ein wunderbarer Lehrmeister und Wegbegleiter - und schmecken tun´s auch noch - was will man mehr.

Rezepte und Ideen von A-Z

Glückskräuterrezepte

Geschenke aus Wildkräutern

Glückskräutershop

Glückskräuterportraits

Glückskräuterportraits

Gedanken im Blog

Mein Blog