Herzlich Willkommen

auf meiner Website. Schön, dass DU vorbei schaust!

" Es hat einen Grund, dass wir uns der Natur zuwenden, wenn wir uns selbst suchen." (Verfasser unbekannt)

Meine Suche nach mehr Glücksmomenten im Leben hat mich zu den Wildkräutern geführt. Die damit verbundene Zeit in der Natur, die einhergehende Verbindung mit Mutter Erde und das Wiederentdecken des alten Wissens im Jahreskreis hat mich dahingeführt, das Glück im und am Leben wieder mehr schätzen zu lernen.

Ich lade dich ein, mich auf meiner Reise zu begleiten, sei es online oder im echten Leben.

Viel Spaß und Freude beim Stöbern auf meiner Website und viele Glücksmomente wünscht Dir

Sabine

 

 

Bitte beachten

Mit meinen Beiträgen möchte ich euch Tipps zu einer natürlichen und nachhaltigen Lebensweise geben. Es ist mir ein Anliegen, über die Verwendung von Kräutern als LEBENSmittel und in der Volksheilkunde zu erzählen.

Sämtliche Rezepte, Beiträge, Tipps und Inhalte wurden von mir sorgfältig recherchiert, diese erfolgen jedoch ohne Gewähr. Da auch natürliche Zutaten und Rohstoffe bei gesunden Menschen Allergien, Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen auslösen können, besteht keinesfalls Anspruch auf Vollständigkeit und/oder Richtigkeit im schulmedizinischen Verständnis. Bitte handelt eigenverantwortlich im Umgang und der Einnahme von Kräutern und klärt es ggf. vorab mit eurem Arzt oder Heilpraktiker ab.

Vor allem für Schwangere, Kinder und Allergiker sind nicht alle Kräuter empfehlenswert, bitte informiert euch entsprechend. Es wird von mir keine Haftung für eventuelle Nachteile oder Schäden, die aus meinen Anregungen entstehen, übernommen. 

Warum ich das Gänseblümchen so großartig finde?

  • Weil es eins der ersten aber auch der letzten Kräuter im Jahr ist, das uns zur Verfügung steht
  • Weil es wirklich jedes Kind kennt
  • Weil es uns immer ein Lächeln ins Gesicht zaubert
  • Weil es sich nicht unterkriegen lässt und jedem Rasenmäher und Fußtritt trotzt
  • Weil es so eine feine Wirkungsweise hat und daher auch gut bei Kindern verwendet werden kann
  • Weil man die ganze Pflanze verwenden kann: Blätter, Stiel und Blüte

Wusstest du, dass das Gänseblümchen in der Volksmedizin für Hautleiden verwendet wird?

Ich versuche bereits seit einiger Zeit, meine Kosmetik komplett auf selbstgemachte Produkte umzustellen.
Denn nur so weiß ich, welche Rohstoffe verwendet werden und ich möchte mir kein Mikroplastik und dergleichen ins Gesicht schmieren. Selbst namhafte Naturkosmetikhersteller sind hier nicht immer ganz transparent mit ihren Inhaltsstoffen. Aber auch der Verpackungsmüll regt mich furchtbar auf…

Daher teste ich sehr gerne immer wieder Rezepte und tausche nach und nach meine Produkte durch selbstgemachte Kosmetik aus.
Da ich eher zu unreiner Haut neige, verwende ich gerne Gesichtswasser. Seit über einem Jahr rühre ich folgendes
Rezept und komme prima damit zurecht.

Du brauchst:

  • 1 sauberes Marmeladenglas
  • Gänseblümchen
  • 40% Alkohol (Wodka) oder Apfelessig

Pflücke die Gänseblümchen an einem trockenen Tag zur Mittagszeit, wichtig ist, dass die Blüten geöffnet sind und trocken!

Du füllst das Glas zu 1/3 mit Gänseblümchen (vorrangig die Blütenköpfchen) und quetscht diese mit einem Mörser im Glas an. Alternativ kannst du sie auch klein schneiden und danach ins Glas füllen. Wir Kräuterliebhaber verwenden immer ein Porzellanmesser und ein Holzbrett, um Reaktionen durch das Metall zu vermeiden.

Danach gießt du das Glas bis an den Rand mit Alkohol oder Essig voll. Meine Haut hat keine Probleme mit Alkohol, wenn du sehr empfindlich bist, verwende aber lieber Essig.

Das Glas zuschrauben und 4-6 Wochen ziehen lassen.

Das Glas sollte nicht in der Sonne stehen und muss jeden Tag bewegt, also behutsam geschüttelt werden, damit sich die Inhaltsstoffe lösen.

Danach abseihen und fertig ist deine Gänseblümchentinktur!

Ich vermische diese immer portionsweise im Verhältnis 1:4 mit Wasser und verwende es für meine Gesichtsreinigung

Bei Verwendung von Alkohol ist die Tinktur ca. 1 Jahr haltbar, daher auch nur portionsweise mit Wasser vermischen. Mit Essig hält es sich nicht ganz so lange.

Die reine Tinktur wenden wir äußerlich auch bei Insektenstichen, entzündeten Ohrlöchern, Prellungen und blauen Flecken an.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Rezepte und Ideen von A-Z

Glückskräuterrezepte

Geschenke aus Wildkräutern

Glückskräutershop

Glückskräuterportraits

Glückskräuterportraits

Gedanken im Blog

Mein Blog